Über mich

Hallo,
ich heiße Chris Andrä und bewerbe mich als Bürgermeister für Langerwehe.

Warum ein Grüner Bürgermeister?

Als ich 2003 nach Umwegen über Trier, Aachen, Raeren und Düren mit meiner Familie nach Langerwehe kam, habe ich mich gefragt, was fehlt in dieser Gemeinde? Bewegung und Entwicklung statt Stillstand. Zu oft sind mir Menschen begegnet, die nur zurückblicken und häufig Neues ablehnen. Damals war das Wasser von Langerwehe hart, Umweltschutz was für Spinner, Braunkohle gesetzt und Atomkraft weit weg. Dann passierte Fukushima und ganz plötzlich veränderte sich was – Menschen kamen ins Grübeln, ob die Industrie immer nur unser Bestes will.

Feinstaub, Dieselskandal, Atommüll, marode Meiler in Tihange, CO2 und Klimawandel, Bienensterben…

Spätestens da fiel der Groschen: wenn einem das nicht gefällt, kann man im Stillen meckern, sich am Stammtisch aufregen oder eben engagieren und Neues probieren. Darum bin ich seit der letzten Kommunalwahl bei den Grünen in Langerwehe und im Kreis aktiv. Als politischer Quereinsteiger kein leichter Weg, aber im Laufe der Zeit merke ich: Die Dinge und Menschen verändern sich! Viele wollen sich einbringen und vernetzen sich.

Und es geht noch mehr: Ich will Dinge bewegen und neue Ideen in unserer Gemeinde umsetzen, den Umweltschutz im Allgemeinen, die Nachhaltigkeit im Besonderen fördern. Darum trete ich im September als Grüner Bürgermeister Kandidat an und engagiere mich für die Gemeinde und alle die hier leben.

Auf bald!